Justiz-Opfer e.V. München
Justiz-Opfer e.V. München

Vereinstreffen am 4.4.2016 in Würzburg

 

 

 

Das Vereinstreffen findet diesmal in Würzburg statt.

 

 

 

Justiz-Opfer Treffen am 4.4.2016

 

 

Der 1. geschäftsführende Vorstand  des Vereins und der mitwirkende Beirat im Vorstand, geben bekannt:

 

Das Info Treffen des Vereins Justiz-Opfer e.V. findet um 17 Uhr statt.

 

 

TOP.

 

Verschiedenes, wie die Hompage des Vereins, Ethik, Veranstaltungen, u.a. Themen.

 

 

 

Ort:

 

Würzburger Hofbräu Keller

Jägerstraße 17 ·        97082 Würzburg.        

Treffpunkt:  Im Kleinen Saal.

 

 

Eingeladen wurden auch ehemalige Personen aus der alten Vorstandschaft.

 

 

 

Anreise

 

https://www.google.com/maps/place/J%C3%A4gerstra%C3%9Fe+17,+97082+W%C3%BCrzburg,+Deutschland/@49.795167,9.915964,14z/data=!4m2!3m1!1s0x47a2904ed6e71755:0x5ea77e8686e97216?hl=de

 

 

Bitte beachten:

Wir kommen hier Anderen Mitgliedern und Interessenten entgegen,
denen sonst der ständige Weg nach München zu weit ist,
da Würzburg etwa mittig in Deutschland liegt
und am BAB – Verkehrsmittelpunkt. 

 

 

Anreise mit dem PKW:

Mit dem Auto ist Würzburg gut erreichbar über die A3, A7 oder A81 und   der  B27.

 

 

 

Das Lokal liegt vom Würzburger Hbf aus,
unterhalb der Festung Marienberg,

direkt im Verlauf  der B27,
Stadtausgang Würzburg in Richtung Höchberg,
Nähe Aral- /  Jet- Tankstelle dort.

 

Parkplätze sind in großer Zahl an der Gaststätte vorhanden.

 

 

Anreise mit der Bahn:

Lokal- Entfernung zur Straßenbahnhaltestelle, Gehweg  ca. 4-5 Minuten.

Verbindung:
Hbf > Richtung Zellerau, Linie 2 oder 4, Frankfurter Straße / Ecke Wörtherstraße, hier bitte Aussteigen und dann in Richtung Aral- Tankstelle bitte laufen bis zur Jägerstraße.

 
Angaben ohne Gewähr.

 

 


Wir bitten dringend um Anmeldung unter:

buero.justizopfer.t.repp@t-online.de

 

oder beim Beirat, dem Einlader:

obergrusberger@gmx.de

 

Wir erbitten wegen der Raumreservierung dringend Ihre Anmeldung.
(Teilnahme oder nicht, bitte mitteilen, mit Personenzahl),

Rückmeldungen erbitten wir mit kompletter Adresse und Telefonnummern, etc., um Tipp- bzw. Schreibfehler beim nächsten Anschreiben ggf. jeweils korrigieren zu können.

 

 

 

Änderungen sind unter Umständen möglich,
wir bitten um Verständnis.

 

 

 

Das Ziel des Rechts ist der Friede,
das Mittel dazu leider der Kampf.

Rudolf von Ihering

 

 

Wir gehen davon aus, dass sich jeder an gültige Regeln hält.

 

 

 

 

 

Hinweis:

Der Verein bittet Sie im Fall  wegen liegen-gebliebener Mails,
oder um nicht beantworteter gesendeter Anschreiben,
wie z.B. Durchsicht von Ihren Unterlagen um Nachsicht.

 

Wir können leider nicht alle Fälle und Schreiben die hier eingehen berücksichtigen, was wir wohl gerne aber täten. Das zeigt wohl, dass der Verein nötig ist.

 

Wir bitten um Verständnis und Rücksicht.

 

 

 

 

Presse & TV wie auch Politiker,
sind für eine Objektivität im Namen des Volkes und der Justizopfer- Angelegenheiten, herzlich gerne eingeladen.

 

Natürlich stehen wir der Justiz, der Politik, wie auch Gutachtern und den Medien gerne zur Verfügung um miteinander gute Gespräche zu führen und Fehler zu bereinigen können, oder zu verhindern.

Wir möchten  helfen dass man besser und gerechter handeln kann.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen, 

der ehrenamtliche geschäftsführende 1. Vorstand, Justiz-Opfer e.V.,

Repp Thomas und

Beirat- Richard Obergrusberger.

 

 

Das  nächste monatliche Justiz-Opfer e.V. Treffen ist voraussichtlich am:  02. 05. 2016.

———————————————————————————————

 

 

Würzburger Hofbräu Keller, Speisekarte- Auszug

 

Schlemmersalat, bunte Salate mit gebratenen Putenbruststreifen, Tomate, Ei, Obst und Sahnedressing, garniert mit Nüssen und Sonnenblumenkernen, dazu Baguette 10,90 €

Sudhausbraten(vom Schwein) nach Art des Hofbräukellers mit einem Biersößle, Kartoffelklößen und Salaten 9,90 €

Knusprige Schweinshaxe in Dunkelbiersoße mit Kartoffelklößen und Krautsalat 9,90 €

Hochzeitsessen, Tafelspitz vom Rind mit Meerrettichsoße, Preiselbeeren und Nudeln 12,90 €

Paar Bierbratwürste nach „Art des Hofbräu-
kellers“ auf Sauerkraut mit Bauernbrot 7,30 €

Paar fränkische Bratwürste mit Sauerkraut und Bauernbrot 6,90 €

Hofbräuschnitzel, panierte Schnitzel vom Schwein mit Jäger- und Zigeunersoße, Pommes frites und Spiegelei 12,90 €

Hofbräu-Schmankerlpfanne ab 2 Personen Bratwürste, gegrillte Schweinshaxe, Sudhausbraten auf Sauerkraut, dazu Kartoffelklöße und eine deftige Biersoße pro Person 15,90 €

„Hofbräukellerbrettle“, Rote und weiße2 Hausmacherwurst, Schmalz, geräucherte Bratwurst, roher und gekochter Schinken, Gerupfter, Butter, Senf, Gewürzgurke und Bauernbrot 10,50 €

Fränkischer Wurstsalat mit roter und weißer Hausmacherwurst, Zwiebelringen, Gewürzgurke und Bauernbrot 7,00 €

Gebackener Camembert mit Preiselbeeren, Toast und Butter 6,90 €

 

Angaben ohne Gewähr.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justiz-Opfer e.V. München

Hier finden Sie uns

Justiz-Opfer e.V. München

Burghardtstr. 14

74722 Buchen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06281 565 065

 

momentan

an Werktagen

von 10 Uhr bis 12.30 Uhr

oder von 17 bis 19 Uhr

 

in Kürze werden auch weitere Kollegen erreichbar sein.

 

weitere Kontaktdaten werden dann hier veröffentlicht.

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.