Justiz-Opfer e.V. München
Justiz-Opfer e.V. München

Eilt Prozessbeobachter gesucht am 10.02.2016

Ein Helferin braucht kurz Hilfe.

 

Eilt.

 

Prozessbeobachter gesucht,

 

am Mittwoch den 10.02.2016

 

beim

 

Amtsgericht München, 

 

um 11 Uhr

 

Raum:    B 111 

 

Pacellistraße 5    

 

80333 München

 

wegen wohl Unwahrheiten und Schikanen.

 

 

 

Die  Verhandlung ist öffentlich.

 

 

Nehmen Sie sicht etwas zum schreiben bitte mit, wichtig.

 

 

 

 

Wir bitten um eifrige baldige Verbreitung und eine mögliche Unterstützung durch Ihr Erscheinen.

 

 

 

Sie brauchen keine Vorkenntnisse.

 

 

 

 

Wenn sich jeder gegen das Unrecht etwas mit- einsetzen würde und nicht gleichgültig vorbei-leben würde, gäbe es sicher weniger Unrecht und weniger Leid und ein jeder würde sicher auch damit profitieren, nicht nur wenn es ihn selbst trifft.

 

 

 

 

Da ist es meist zu spät und zu schwer etwas gegen FIESE gut organisierte Banden in der Obersicht zu unternehmen.

 

 

 

Da beginnen wohl dann die unfairen Machtspiele leider und Einschüchterungen, Benachteiligungen, usw..

 

 

 

 

Es kann jeden schnell selbst treffen, ob durch einen Unfall, Betrug, Mobbing, Scheidung, usw., Mollath, Wörz, Arnold sind leider keine Einzelfälle.

 

 

 

 

Selbst bei Gericht werden sicher durch viele windige schwammige Gutachter  ( ???) Richter verführt, getäuscht, durch ihre oft Unwahrheiten- liebenden Juristen-Kollegen (Anwälte), bei denen es ums Gewinnen und Geld kassieren wohl oft geht und die solange nicht die ganze Wahrheit zugeben möchten, weil dann Sie wohl länger für den Fall brauchen eventuell und somit mehr verdienen oder stolz sein können einen Fall gewonnen zu haben obwohl der Fall total anders liegt und somit die Wahrheit sich oft anders sicher verhält, als die der unfairen Prozeß- Gewinner, dem Verursacher seine Versicherung meist.

 

 

 

 

 

Menschen aus dem Volk werden oft bei Gericht anders / schlechter behandelt als unwahrheitsliebende Anwälte, Gutachter Vers.- Ärzte und Promis wohl, so sind viele unserer Feststellungen.

 

 

 

 

 

Daher helfen Sie bitte, weil man wohl versucht etwas in die Schuhe zu schieben, was sich sicher nicht gehört.

 

 

 

Wir sind nicht gegen das System aber im System handeln  wohl sicherlich Fiese und gegen diese müßten alle in Volkes Namen etwas tun, damit man wieder voll Vertrauen kann.

 

 

 

 

Die gierigen Abzocker vergiften sicher unser System und müßen aus Ämtern.

 

 

 

Wie Bundesminister Herr Heiko- Maas sagt,
wir brauchen eine Aufstand der Anständigen und hier hat Er recht, genauso wie er Mit der Bundesregierung versucht die fiesen Gutachter an die Kette zu legen oder zu belangen.

 

 

 

 

 

Presse und interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

 

Prozess - Hinweise
Prozess-Beobachter erwünscht am 10.2.2016 in München
Eilt Prozessbeobachter gesucht, Marion S[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justiz-Opfer e.V. München

Hier finden Sie uns

Justiz-Opfer e.V. München

Burghardtstr. 14

74722 Buchen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06281 565 065

 

momentan

an Werktagen

von 10 Uhr bis 12.30 Uhr

oder von 17 bis 19 Uhr

 

in Kürze werden auch weitere Kollegen erreichbar sein.

 

weitere Kontaktdaten werden dann hier veröffentlicht.

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.